Christian Turnwald, Mittelschule Holzkirchen

Stark für die Berufswelt -
Pilotprojekt Improtheater an der Mittelschule Holzkirchen erfolgreich gestartet

Spätestens seitdem die „Schillerstraße“ im Unterhaltungsprogramm des TV aufgetaucht ist, kann die Mehrheit der staunenden Zuseher etwas mit dem Begriff des Improvisationstheaters anfangen. In dieser besonderen Disziplin des Schauspiels gibt es kein Drehbuch, keine auswendig gelernten Texte oder einstudierte Rollen. Die Akteure schöpfen den kompletten Inhalt, den sie auf der Bühne darstellen aus dem spontanen Moment, also aus der eigenen Kreativität. Dabei beziehen sie mit unterschiedlichen Methoden immer wieder das Publikum ein und nehmen Impulse auf, entwickeln aus Worten, Sätzen oder Gesten eine eigene Szenerie und spielen damit so lange, bis sich eine Pointe entwickelt oder eine neue Idee.

Die Mittelschule Holzkirchen hat das große Glück, den Verein „Impro macht Schule e.V.“ für eine ganzjährige Zusammenarbeit gewonnen zu haben. Obwohl dieses Programm eigentlich nur für die Münchener Mittelschulen angeboten wird, haben sich die verantwortlichen Personen, Dr. Jürgen Peters, Initiator und Begleiter des Vereins, und Sophie Hechler, professionelle Schauspielerin und Leiterin unseres Impro-Workshops, durch die Herzlichkeit unserer Schulfamilie (und durch die relative München-Nähe) überzeugen lassen, das Improtheater für unsere Jugendlichen anzubieten. Wir freuen uns riesig, dass nun Schülerinnen und Schüler aus den fünften und sechsten Klassen in den Genuss der besonderen „Förderung“ kommen. Das Improvisieren auf der Bühne hat nämlich nicht nur einen Spaßfaktor, sondern darf auch als spielerischer Unterricht verstanden werden. Zu den wichtigsten Lerninhalten, die hier vermittelt werden, gehören vor allem Schlüsselqualifikationen des sich Präsentierens. Im Sinne einer frühen Vorbereitung auf die Berufswelt geht es schwerpunktmäßig darum, sich vor- bzw. darzustellen, Körperhaltung und Körpersprache zu trainieren, positive Aspekte einer spontanen Situation zu erfassen und zu verbalisieren sowie selbstbewusst vor Menschen aufzutreten und zu sprechen.

Das Pilotprojekt verläuft äußerst vielversprechend. Unser Wunsch ist es, das Improtheater fest und auf Dauer in das Programm der Mittelschule Holzkirchen zu integrieren.

Artikel für den Miesbacher Merkur, 14.12.2015

Christian Turnwald, Leiter Mittelschule Holzkirchen

Christian Turnwald, Leiter Mittelschule Holzkirchen

Mittelschule Holzkirchen